Die Ehrung langjähriger, treuer Vereinsmitglieder bildete den Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Wagenhofen/Ballersdorf.

Der 1. Vorsitzende, Roland Müller, berichtete, dass der Verein aktuell 381 Mitglieder zählt. Besonders stolz ist man darauf, dass darunter 120 Jugendliche sind, die ihrem Hobby Fußball beim SVW nachgehen. Trotz dieser relativ großen Anzahl an Kindern und Jugendlichen ist ein geordneter Spielbetrieb mittlerweile nur noch durch Bildung diverser Spielgemeinschaften möglich. Aktuell arbeitet man sogar mit 4 Vereinen, nämlich SC Rohrenfels, TSG Untermaxfeld, SC Ried und dem FC Rennertshofen zusammen, um die verschiedenen Altersklassen besetzen zu können.

 

 

Auch im Herrenbereich ist die Personaldecke aktuell durch den fehlenden Nachwuchs sehr dünn. Dennoch war das abgelaufene Spieljahr 2015/16 von großem Erfolgt gekrönt, denn die erste Mannschaft der Herren wurde in der B-Klasse Neuburg ungeschlagen Meister und spielt seitdem nach einigen Jahren Abstinenz endlich wieder in der A-Klasse Neuburg. Auch hier spielt der Aufsteiger eine gute Rolle in der laufenden Saison. Zur Winterpause steht man auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. Franz Mayer, der die Mannschaft bis zur Winterpause erfolgreich als Trainer betreute und dann aus gesundheitlichen Gründen zurück trat, wurde zur Rückrunde vom neuen Spielertrainer Martin Froncek beerbt.

Zum Ende der Versammlung wurden die nachstehenden Personen für ihre Vereinstreue geehrt:

10 Jahre Mitgliedschaft: Martin Fuhrmann, Aileen Jandke, Karl-Heinz Schmid, Leon Staudigl, Philipp Wallesch und Erwin Zeitner.
20 Jahre: Alfons Artner, Ingrid Daubmeier, Peter Humbold, Josef Kröpfl
30 Jahre: Stefan Artner
40 Jahre: Helmut Hartmann, Richard Staudigl, Hubert Pallmann
50 Jahre: Manfred Müller, Paul Pettmesser sen.
55 Jahre: Herbert Walter, Josef Eichinger
60 Jahre: Kurt Seyßler
65 Jahre: Siegfried Erlebach