Ausgebundene Beiträge


Hofmühl-Brauerei-Vorstellung im Sportheim Wagenhofen
Hofmühl-Brauerei-Vorstellung im Sportheim Wagenhofen

Hofmühl ist seit dem 01.01.2017 der Liferant unserer Getränke im Sportheim. Daher gab es am 25.03.2017 eine Brauereivorstellung mit Spareribs-Essen. 

Auf dem Foto Geschäftsführer der Brauerei Hofmühl Stephan Emslander mit Vorstand Roland Müller.

Damengymnastikgruppe

des SV Wagenhofen feiert 40-jähriges Gründungsjubiläum

 

Während für den SV Wagenhofen/Ballersdorf erst in 2019 das 70-jährige Gründungsjubiläum ansteht, konnte die Damengymnastikgruppe des SVW bereits in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern. Bei einem geselligen Beisammensein im eigenen Sportheim wurde der 40. Geburtstag gebührend gewürdigt.

Von der damaligen Ortsbäuerin, Therese Specht, wurde die Gruppe ins Leben gerufen, wobei in den ersten Jahren Hildegard Köder als Vorturnerin fungierte, später folgten dann Gerda Enghuber und Gerda Behr. Seit September 1985 übt nun Anneliese Ovzarek diese Funktion ununterbrochen aus. Der 1. Vorsitzende des SVW, Roland Müller, ließ es sich nehmen und nahm die Gelegenheit zum Anlass, Ovzarek für ihr 33-jähriges Engagement zu danken. Nebenbei betreut sie auch noch langjährig das Kinderturnen im Verein.

Vor allem freute es Roland Müller, dass an der Feier auch elf Damen teilnahmen, die von Beginn an dabei waren und größtenteils auch heute noch aktiv sind: Thea Walter, Elisabeth Gramlich, Monika Erlebach, Ingrid Grabmair, Hilde Seyßler, Balbina Vogt, Anneliese Braunwarth, Maria Fieger, Johanna Schneider, Hedwig Leitmeir und Anneliese Ovzarek.

Ludgero auch in der kommenden Saison 2018/2019 Trainer der Herren

 

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier des SV Wagenhofen wurde seitens Vorstand Roland Müller eine erfreuliche Nachricht bekanntgegeben, dass sich der Verein und Lugero Santos sich dazu geeinigt haben, dass der jetzige Coach auch in der kommenden Saison 2018/2019 als Trainer der Herren agieren wird. Die Herren von Ludgero Santos belegen zurzeit den 12. Rang der A-Klasse Neuburg nach dem 16. Spieltag.

Spielberichte der E1-Jugend

 

SpVgg Joshofen Bergheim - SG Rohrenfels/Wagenhofen 6:0

Die Gastgeber waren überlegen, jedoch stemmten sich unsere Jungs mit großem Kampf gegen die Niederlage. Die beste Möglichkeit hatte Simon Hilsenbeck in der ersten Halbzeit beim Stand von 2:0, jedoch ging sein Schuss leider nur an den Pfosten.

VfR Neuburg - SG Rohrenfels/Wagenhofen 9:1

Der VfR war eine Nummer zu groß, zudem mussten wir ersatzgeschwächt antreten. Am Ende stand ein deutlicher 9:1-Sieg für die Gastgeber zu Buche. Den Ehrentreffer erzielte Philipp Neff mit einem Weitschuss.

SG Rohrenfels/Wagenhofen - FC Ehekirchen 6:2

 
Mit einem klaren 6:2-Heimsieg nahm unser Team erfolgreich Revanche für die unglückliche 4:5-Hinspielniederlage. Zur Pause führten wir bereits mit 2:1. Nach dem Wechsel war es ein einseitiges Spiel, in dem die Hausherren in allen Belangen überlegen waren. Simon Hilsenbeck steuerte fünf Treffer zum Sieg bei - Leon Riemer erzielte ein Tor. Anton Hunecker, der zum ersten Mal im Tor stand und Alexander Schlegl vertrat, machte seine Sache sehr gut.

 

2017-10-14

Transfers des SV Wagenhofen zur Saison 2017/2018

Zur kommenden Saison sind folgende Transfers der Herren (Zu- und Abgänge) des SV Wagenhofen vollzogen:

 

 

Zugänge:
Ludgero Santos - Wettstetten
Jorge Nicolas Asima Faundez - Wettstetten
Matthias Hudler - VFR Neuburg
Berat Uka - Wettstetten
Argend Murici - VFR Neuburg
David Hirso - Ausland
Anton Storchayenko - Ausland
Daniel Lupescu - Ausland
Michael Lojek - Ausland

Abgänge:
Andreas Beck - Untermaxfeld
Anil Kayrancioglu - Karlshuld
Benny Bauch - Feldkirchen
Martin Froncek - Pöttmes
Marty Tazzolli - Sinning
Burak Tokmak - Hofstetten
Kamil Kopiec - Ausland
Bryan Reisner - Pause

Gerneralversammlung beim SVW - Müller bleibt weiterhin 1. Vorstand
Gerneralversammlung beim SVW - Müller bleibt weiterhin 1. Vorstand

Neuwahlen liefern kaum Änderungen in der Vorstandschaft

Reibungslos und mit klaren Voten für die Kandidaten gingen die Neuwahlen bei der Jahresversammlung des SV Wagenhofen-Ballersdorf über die Bühne. Dabei wurde auch der bisherige erste Vorsitzende Roland Müller für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. 

 

Bericht von Donaukurier.de


Vorbereitung zur Rückrunde 2017/2018

Es geht wieder los, der aktuelle Vorbereitungsplan für die Rückrunde 2017/2018 steht fest. Nach einer langen Winterpause, bei dem man mit dem Coach auch über die Saison hinaus verlängern konnte, geht es für die Jungs von Ludgero Santos ab dem 28.02.2018 in die Vorbereitung zur Rückrunde.



Hofmühl sponsort Trikots für Herrenmannschaft

Der SVW bedankt sich ganz herzlich bei der Privatbrauerei Hofmühl für die Trikotspende für die erste Mannschaft.

Die Brauerei Hofmühl ist seit Anfang des Jahres neuer Getränkelieferant des SVW.

Mario Leithner, Gebietsverkaufsleiter von Hofmühl, kam zur Übergabe zum Heimspiel gegen den FC Ehekirchen 2.


Heimniederlage gegen FC Ehekirchen II

Nach vier Siegen in Folge hat es den SVW erwischt - gegen die zweite Mannschaft des FC Ehekirchen musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Die Gäste kamen anfangs besser ins Spiel. Während sie die erste Möglichkeit zur Führung noch vergaben (11.), erzielte Daniel Schölzke nach sechzehn Spielminuten das 0:1. Wagenhofen erzielte Mitte der Hälfte mit einem regulären Tor den Ausgleichstreffer - überraschenderweise verweigerte der Schiedsrichter jedoch die Anerkennung. Nach der Halbzeit brachte der SV Wagenhofen mit der Einwechslung von Flamur Ajeti mehr Schwung in die Offensive, jedoch fehlte die entscheidende Durchschlagskraft, um ein Tor schießen. Ehekirchen kam zu einigen Torchancen, versäumte es jedoch, frühzeitig das Spiel zu entscheiden. Letztlich war es erneut Daniel Schölzke, der mit einem Freistoßtreffer aus 25 Metern den Schlusspunkt zum Auswärtssieg des FCE setzte (85.).

 




Der SV Wagenhofen begrüßt sein 400. Mitglied

Der SV Wagenhofen/Ballersdorf hat jüngst die stolze Mitgliederzahl von 400 erreicht. Der 10-jährige Amir Abdullah wohnt seit kurzem in Wagenhofen und ist das 400. Mitglied des SVW. Er kickt aktiv in der E-Jugend. Der Vereinsvorsitzende, Roland Müller, ließ es sich nicht nehmen und begrüßte das neueste SVW-Mitglied mit einem Fußball zum Einstand.





SKIFAHREN 2017 in Innsbruck

 

Wie bereits in den letzten Jahren fährt auch 2018 der SV Wagenhofen wieder zum Skifahren. Diesmal geht es nach Innsbruck – Axamer Lizum. Anmeldung bis zum 10.12.2017 bei Greimel Alex (Tel. 08431-605580 oder 0173-5905342) oder Vogt Sepp jun. (0160-1517891).

Weitere Infos zum zweitages Trip im Januar 2018:
- Hotel Grauer Bär in Innsbruck
Fahrt, HP und 2–Tagesskipaß: 207,50 €, ohne Skipaß: 142,00 €, Einzelzimmer Aufpreis: 33,00 €
Kinder und Jugendliche auf Anfrage
Abfahrt Samstag, 20.01.2018 um 5.00 Uhr im 5 – Sterne Fernreisebus


Erneute knappe Niederlage - 1:2 nach 1:0 Führung gegen den SV Weichering

 

Der SV Wagenhofen steht wieder einmal mit leeren Händen da. Der Spielbeginn war dabei noch recht verheißungsvoll, als Niko Asima bereits in der dritten Spielminute nach schöner Vorlage von Coach Ludgero Santos zum 1:0 einschoss. Es dauerte bis zur 36. Minute, ehe Weichering durch einen satten Schuss von Andreas Krammer unter die Latte der Ausgleichstreffer gelang. Zehn Minuten nach Wiederanpfif erzielte Xhemajl Halili mit einem Heber das entscheidende 1:2 für die Gäste. Weichering versäumte es kurz darauf mit einer Großchance, den Sack zuzumachen. Wagenhofen drückte in der Folgezeit zwar auf den Ausgleich, jedoch waren sie im Angriff zu harmlos und unkonzentriert, so dass es beim knappen Auswärtssieg für die Gäste aus Weichering blieb.


2:2 gegen den FC Türkenelf Schrobenhausen

Der SV Wagenhofen reißt mit einem Punkt aus Schrobenhausen zurück.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und bereits einem Rückstand von 0:2 kämpften die Jungs sich zurück ins Spiel und glichen durch Tore von Lukasz Bar und Flamur Ajeti zum 2:2 Endstand aus.

Zum Spielverlauf.

Unsere Reserve erkämpfte sich beim SV Steingriff II ein 1:1.






Mädchen gewinnen U15-Sommerturnier beim FC Ehekirchen

 

Die Mädchenmannschaft des SVW gewann sensationell am 17.06.2017 das U15-Sommerturnier beim FC Ehekirchen.

 

Mit nur zwei echten C-Juniorinnen und sieben D-Juniorinnen trat die Mannschaft der Trainer Birgitta Seyßler und Roland Müller an.

 

In der Vorrunde wurden sie mit zwei Siegen (4:1  gegen TSV Pfersee Augsburg und 2:0 gegen FC Ehekirchen 3) und zwei Unentschieden (0:0 gegen TSV Bissingen 1 und 1:1 gegen SV Waidhofen) Gruppensieger. Im Halbfinale trafen die Mädels dann auf den TSV Bissingen 2. Nach einem packenden Spiel stand es nach regulärer Spielzeit 0:0. Die Entscheidung musste im Acht-Meter-Schießen fallen. Dies war nichts für schwache Nerven. Nach insgesamt 14 Acht-Metern, stand es 4:3 für die SVW-Mädels, die damit ins Finale eingezogen sind.

 

Gegner im Endspiel waren dann die Gastgeber, der FC Ehekirchen 1. In einem tollen Finale hatten die SVW-Mädels die meisten Chancen, konnten den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Eine Minute vor Spielende wurde Miriam Ruck im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Die gefoulte Spielerin selbst verwandelte den fälligen Acht-Meter souverän zum 1:0. In der letzten Spielminute ließen unsere Mädels dann nichts mehr anbrennen, so dass sie das Finale auch verdient gewonnen haben.

 

Die Tore für den SVW erzielten Miriam Ruck (4), Lisa Jackwerth (3) und Lisa Hartmann (1). Beim Acht-Meter-Schießen im Halbfinale trafen Lisa Jackwerth, Miriam Ruck, Helena Hillebrand und Nina Fink.

 

Abschlusstabelle:

1. SV Wagenhofen/Ballersdorf

 2. FC Ehekirchen 1

3. TSV Bissingen 2

4. TSV Bissingen 1

5. SV Eitensheim

6. TSV Pfersee Augsburg

7. SV Waidhofen

8. SG Tegernbach/Hohenwart

9. FC Ehekirchen 3

10. FC Ehekirchen 2

 

Die Mädels krönen mit dem Turniersieg in Ehekirchen eine super Saison, in der sie einen tollen 3. Platz in der Meisterschaft erreicht haben.

 


Brauerei-Vorstellung Hofmühl im Sportheim

Vorstellung der neuen Brauerei Hofmühl, die seit dem 01.01.2017 im Sportheim Wagenhofen ist.

Am 25.03.2017 kam es zur feierlichen Vorstellung der neuen Brauerei Hofmühl im Sportheim mit Spareribs-Essen.

 

Auf eine gute Zusammenarbeit!


Kaminkehrer Westermeyer sponsort Aufwärmtrikots für die Herren

Vielen Dank an Kaminkehrer Westermeyer für die Aufwärmshirts für unsere Herren


Die Ehrung langjähriger, treuer Vereinsmitglieder bildete den Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Wagenhofen/Ballersdorf.

Der 1. Vorsitzende, Roland Müller, berichtete, dass der Verein aktuell 381 Mitglieder zählt. Besonders stolz ist man darauf, dass darunter 120 Jugendliche sind, die ihrem Hobby Fußball beim SVW nachgehen. Trotz dieser relativ großen Anzahl an Kindern und Jugendlichen ist ein geordneter Spielbetrieb mittlerweile nur noch durch Bildung diverser Spielgemeinschaften möglich. Aktuell arbeitet man sogar mit 4 Vereinen, nämlich SC Rohrenfels, TSG Untermaxfeld, SC Ried und dem FC Rennertshofen zusammen, um die verschiedenen Altersklassen besetzen zu können.

 

 

Auch im Herrenbereich ist die Personaldecke aktuell durch den fehlenden Nachwuchs sehr dünn. Dennoch war das abgelaufene Spieljahr 2015/16 von großem Erfolgt gekrönt, denn die erste Mannschaft der Herren wurde in der B-Klasse Neuburg ungeschlagen Meister und spielt seitdem nach einigen Jahren Abstinenz endlich wieder in der A-Klasse Neuburg. Auch hier spielt der Aufsteiger eine gute Rolle in der laufenden Saison. Zur Winterpause steht man auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. Franz Mayer, der die Mannschaft bis zur Winterpause erfolgreich als Trainer betreute und dann aus gesundheitlichen Gründen zurück trat, wurde zur Rückrunde vom neuen Spielertrainer Martin Froncek beerbt.

Zum Ende der Versammlung wurden die nachstehenden Personen für ihre Vereinstreue geehrt:

10 Jahre Mitgliedschaft: Martin Fuhrmann, Aileen Jandke, Karl-Heinz Schmid, Leon Staudigl, Philipp Wallesch und Erwin Zeitner.
20 Jahre: Alfons Artner, Ingrid Daubmeier, Peter Humbold, Josef Kröpfl
30 Jahre: Stefan Artner
40 Jahre: Helmut Hartmann, Richard Staudigl, Hubert Pallmann
50 Jahre: Manfred Müller, Paul Pettmesser sen.
55 Jahre: Herbert Walter, Josef Eichinger
60 Jahre: Kurt Seyßler
65 Jahre: Siegfried Erlebach