Oktober 2018


14. Spieltag: SVW - SV Klingsmoos II 1:2 - Der SVW musste die erste Niederlage der Saison einstecken

Die zweite Garnitur des SV Klingsmoos fügte dem heimischen SVW die erste Saisonniederlage zu. Die Gäste zeigten eine starke Leistung und siegten am Ende knapp aber nicht unverdient. Gleich in der vierten Spielminute vergab Afsar Pevrul die beste Chance für die Gastgeber, als er alleinstehend vor dem Gästetor links vorbeischoss. Nach einem Abwehrfehler besorgte Florian Lenz mit einem Schuss aus achtzehn Metern das 0:1 (17.). Nach dem Wechsel kam der SVW zwar zu weiteren Möglichkeiten,  jedoch war  die Klingsmooser Defensive kaum zu überwinden. Die Vorentscheidung gelang Simon Hecker in der 74. Minute mit seinem Kopfballtreffer zum 0:2. Nach schöner Vorarbeit von Sebastian Neff gelang Flamur Ajeti noch der Anschlusstreffer (86.) Zu mehr reichte es dann aber nicht mehr.

 

Weitere Infos zum Spiel.


13. Spieltag: SV Staudheim - SVW 2:2

Nach der ersten Halbzeit lag der Gast aus Wagenhofen bereits mit 2:0 hinten, ehe Ruf Andre in der zweiten Hälfte mit seinen beiden Treffer noch der Ausgleich gelang und somit die Jungs von Ludgero Santos mit einem Punkt die Heimreise antreten muss. Somit bleiben die Herren weiter ungeschlagen, aber die Tabellenführung musste an den FC Illdorf, die mit 3:0 beim TSV Ober-/Unterhausen siegte, abgegeben werden.

Weitere Infos zum Spiel.


D-Jugend SG Wagenhofen-Rohrenfels

      

SG Wagenhofen-Rohrenfels - JFG Region Burgheim 4:2 (4:0)

Bereits nach 14 Spielminuten führten die Gastgeber mit 4:0. Den Torreigen eröffnete Philipp Neff (4.), weiter trugen sich Viktor Romanov, Niklas Fuchs und Sobhan Raofy in die Torschützenliste ein. Nach dem Wechsel ließen es unsere Jungs etwas gemächlicher angehen, so dass Burgheim noch zu zwei Treffern kam. Letztendlich war es ein nie gefährdeter Heimsieg für die SG.

 

SC Ried - SG Wagenhofen-Rohrenfels 5:0 (5:0)

Nichts zu holen gab es gegen den Tabellenführer aus Ried. Die Gastgeber waren klar überlegen und stellten den Endstand bereits zur Pause her. Nach dem Wechsel stemmte sich die SG Wagenhofen-Rohrenfels mit viel Kampf dagegen und verhinderte somit weitere Gegentreffer.

  

SG Wagenhofen-Rohrenfels - TSV Ober-/Unterhausen 4:0 (2:0)

Eine sehr gute Leistung zeigten die Gastgeber gegen Oberhausen. Viktor Romanov (5.) und Simon Hilsenbeck (12.) sorgten mit ihren beiden Treffern für die 2:0-Halbzeitführung. Unmittelbar nach dem Wechsel erzielte Niklas Fuchs die Vorentscheidung zum 3:0. Die SG Wagenhofen-Rohrenfels kam aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem verdienten Heimsieg. Praktisch mit dem Schlusspfiff fiel durch einen Kopfballtreffer von Calvin Olbrich sogar noch das 4:0. Mit drei Siegen nach 5 Spielen rangiert die SG derzeit auf einem guten 5. Tabellenplatz.

 


12. Spieltag: SV Baar - SV Wagenhofen 1:3

Der SVW holte wieder auswärts drei Punkte - diesmal aus Baar. Mit einer geschlossenen Leistung siegte man am Ende mit 3:1 beim SV Baar. In der Schlussphase der ersten Hälfte gelang David Hriso das 1:0 für die Gäste. In der Anfangphase der zweiten Hälfte schaffte Flamur Ajeti die Führung auszubauen, ehe dem SV Baar einen Zeigenumdreher der Anschlusstreffer gelang. Andre Ruf gelang mit seinem Treffer in der Schlussphase der Partie die Entscheidung zum 3:1.

Unsere 2. Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei.


Der SVW kleidet sich neu ein

Der SV Wagenhofen bedankt sich recht herzlich bei den Sponsoren Getränke Marx, Bauunternehmen Paul Pettmesser GmbH und Sport Dünstl für die Präsentationsanzüge und Sporttaschen für die Spieler, Verantwortlichen und Gönner des SV Wagenhofen.


SKIFAHREN 2019 am 12./13.01.2019

Wie jedes Jahr fährt der SVW auch im Januar 2019 wieder Ski. Dieses Jahr geht es in die Ski- und Freizeitarena Beralm/Wipptal in Steinach am Brenner.

Anmeldung bis 10.12.2018 bei:
Alex Greimel: Tel. 08431-605580 oder 0173-5905342
Sepp Vogt jun.: 0160-1517891


11. Spieltag: SVW - FC Zell Bruck 2:2

Der SV Wagenhofen bleibt auch nach dem zehnten Spiel ungeschlagen, musste jedoch erstmals die Punkte teilen. Während sich die Gäste als zweikampfstarke Gegner präsentierten, konnte der SVW nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. In der 21. Spielminute ging Zell/Bruck in Führung, als Marcel Girbinger nach einem weiten Ball die Heimabwehr stehen ließ und zum 0:1 einschoss. Ansonsten gab es in der ersten Hälfte keine nennenswerten Aktionen zu vermelden. Nach dem Wechsel drehte Wagenhofen das Spiel. Zuerst tunnelte Sebastian Neff den Torwart der Zeller nach feinem Zuspiel von Andre Ruf zum Ausgleichstreffer (62.). In der 71. Minute legte Flamur Ajeti auf David Hriso, dessen Schuss ging ins lange Eck und die Gastgeber führten. Wagenhofen dezimierte sich dann mit 2 gelb-roten Karten. In Unterzahl gelang den Gästen mit dem Schlusspfiff noch der Ausgleichstreffer.


10. Spieltag:  SV Weichering - SVW

Der SVW siegt beim SV Weichering klar mit 5:0 und bleibt auch nach dem 9. Spiel ohne Punktverlust. In einer meist einseitigen Partie führte man bereits zur Halbzeit durch Tore von Flamur Ajeti (2x) und Lukasz Bar (1x) mit 3:0. In der 2. Halbzeit schraube der SVW ein wenig am Tempo herunter und die Partie verflachte ein wenig. Dennoch gelang ihnen die Partie durch zwei weiteren Toren auf 5:0 erhöhen und feiern somit den  höchsten Saisonsieg. Weitere Infos und Fotos zum Spiel findet ihr hier.